Aktivitäten

Forschungsprojekte | Kunstprojekte | Konferenzteilnahmen (aktiv) | Konferenzteilnahmen (passiv) | Konferenzorganisation | Vorträge | Lehre | Publizistische Aktivitäten | Sonstige Aktivitäten



Arbeit in folgenden Forschungsprojekten:

  • Anti-Effizienzlogiken [nähere Infos]
  • Objekte als Medien der Reflexivität [nähere Infos]
  • Entwicklung von Innovationsfähigkeit durch Institutionelle Reflexivität [nähere Infos]
  • Interkulturelle Stadtteilentwicklung in München: Konzeption für neue Formen der Partizipation. [nähere Infos]
  • Modellversuch Bürgerarbeit des Bayerischen Sozialmini­steriums (wissenschaftliche Begleitung und Evaluation). [nähere Infos]
  • Reflexive Individualisierung und posttraditionale Ligaturen (Projekt B2, SFB 536). [nähere Infos]

Kunstprojekte

  • 2019: Research und Performance-Lecture (October 5th) at the Maschinenhaus (Essen) on the topic »Spiegelungen des Automatismus« [Reflections of the Automatism] in the context of the interdisciplinary artistic research project »Der Platz« [The Place] (Samadhyana Company, Essen).
  • 2017: Organisation einer Performance zum Thema »Vergesst nicht … die Revolution« (Zeughaus, Augsburg).
  • 2013: Teilnahme an der Podiumsdiskussion zum Thema »Stadt, koloniales Gedenken & Identität« im Kontext der Ausstellung »DECOLONIZE MÜNCHEN« (Stadtmuseum, München).
  • 2012: Workshop zum Thema »Fremd ist die Fremde nur in der Fremde« in Koopreation mit Klub Zwei (Simone Bader und Jo Schmeiser) im Rahmen des Projekts »Wie zusammen leben?« (Salzburger Kunstverein).
  • 2011: Gründung von seo-art.net – einer Ressource für kritische Texte unter subversiver Nutzung von Technologien der Suchmaschinenoptimierung.
  • 2006: Workshop im Rahmen des Projekts »Für eine Stadt ohne Rassismus« (initiiert von Simone Bader und Jo Schmeiser) im Kontext von Ortstermine München 2006: Gefährliche Kreuzungen.
  • 2006: Konzept und Durchführung (zusammen mit Ruby Sirkar) der Konferenz und Ausstellung »Movilities – Von der Schwierigkeit kein/e Rassist/in zu sein« (Künstlerhaus, Stuttgart).
  • 2005: Vortrag im Rahmen des Ausstellungs- und Perfor­mance­projekts »SCHAUM/unsichere Grundlagen« (von Tommy Schmidt und Josef Trattner, Lothringer 13, München).
  • 2004: Wissenschaftlicher Berater und Ko-Organisator von »Chal­lenging the Conservative Brain« (Initiiert von Ana Dzokic und Marc Neelen/The School of Missing Studies in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein München).
  • 2004: Song-Produktion für »mädchen sind.« (Initiiert von Ruth Kaaserer in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein München).

Konferenzteilnahmen (aktiv):

  • »Reflections of Digital Transformation from Theory to Practice (EBOR 3)« (virtuelle internationale Konferenz, ursprünglich in Rom geplant, 20.–22.11.2020) mit dem Beitrag »The Logics of Anti-Efficiency – On the Need of Technological »Translations«.
  • »Was wirklich ist, das ist vernünftig« (Symposion, LMU München, 14./15.10.2018) mit dem Beitrag »Was ist Wirklichkeit?«.
  • »Revolution 100 Years After – System, Geschichte, Struktur, Performanz einer politisch-ökonomischen Theorie« (Symposion, München, 4./5.11.2017) mit dem Beitrag »Widerspruch, Widerstreit, Widerstand«.
  • »Improvisation and Collaboration – The Art of Responsible Innovation« (Internationaler Workshop, München, 6./7.10.2017) mit dem Beitrag »Institutionelle Reflexivität/Das Instrumentelle Paradox« (zusammen mit Manfred Moldaschl).
  • »(Un)Making Europe: Capitalism, Solidarities, Subjectivities« (ESA-Konferenz, Athen, 29. August – 1. September 2017) mit dem Beitrag (Abstract angenommen und Registrierung durchgeführt) »Art as a Reflexive Medium of Change: Desire, Aesthetic Resonance and the Material Language of Objects«.
  • »Die Macht des Ästhetischen« (Konferenz, ZU Friedrichshafen, 22./23. Juni 2017) mit dem Beitrag »Das instrumentelle Paradox oder die Rache des Ästhetischen«.
  • »Subject and Subjectivization in Art (History) and Philosophy – A Definition of the Problem« (Internationale Konferenz, 2./3. Dezember 2016, Florenz) mit dem Beitrag »Resonances of Desire – The Reflexive Production of the Subject in the Medium of Objects«.
  • »Lebenszyklus und (Selbst)Biographien der Dinge« (Fachtagung, 4./5. Dezember 2015, Paderborn) mit dem Beitrag »Der mediale Charakter der Objekte und die Ökonomie des Begehrens – Medien, Dinge und ihre Geschichte(n)«.
  • »Die Sprache der Objekte« (BMBF-Statustagung, 26./27.10.2015) mit dem Beitrag »Objekte als Medien der Reflexivität: Verwertungsperspektiven«.
  • »Automatismen – Selbst-Technologien« (Fachtagung, 8./9. April 2011, Paderborn) mit dem Beitrag »Die Dialektik des Automatismus«.
  • »Innovationsfähigkeit durch Institutionelle Reflexivität« (Projekt-Abschlusstagung, 16. März 2011, Berlin) mit den Beiträgen »Verbreitung und Grenzen reflexiver Verfahren in Deutschland – Ergebnisse aus der Breitenerhebung« (zusammen mit Daniela Manger) sowie »Institutionelle Reflexivität in zielorientierten versus offenen Kontexten« (zusammen mit Daniela manger und Tobias Hallensleben).
  • »Critical Social Theory: Freud & Lacan for the 21st Century« (Internationale Konferenz, UMASS Boston, 6./7. April 2010) mit dem Beitrag »Reflection and Deflection – Approaches to a Dialectical Concept of Reflexivity«.
  • »Transforma Reloaded – Krise der Konflikte« (Internationale Studierendenkonferenz, Magdeburg, 11.–13. Juli 2008), Keynote mit dem Titel »Widerspruch, Widerstreit, Widerstand«.
  • »Cosmopolitasim and Beyond« (Internationales Symposium, Uni Freiburg, 26./27. März 2007) mit dem Beitrag »Inclusion and Exclusion in the Cosmopolis – Some Critical Perspectives on Cosmopolitanism«.
  • »Mapping Anthropotechnical Spaces – Transformations of Human Orientation« (Internationale Konferenz, Berlin, 21.–23. Februar 2007) mit Beitrag »Self-Reflexions on Digital Identity – Dystopia and Utopian Spaces in the Field of Biometrics«.
  • »Revolutions: Concepts, Discourses, Practices of Revolutionary Action in Our Time« (Interdisziplinäres Forum, Magdeburg, 7.–9. Juli 2006) mit dem Beitrag »Ankerpunkte des Widerstands – Die Gegenmacht des Unbehagens«.
  • »Frontiers of Sociology« (37th World Congress of the International Institute of Sociology, Stockholm, 5.–9. Juli 2005) mit dem Beitrag »The Contingent Society and the Need for Utopia« (verlesen in Abwesenheit).
  • »Theories and Praxes of Difference« (Internationale Konferenz, UMASS Boston, 6./7. April 2005) mit dem Beitrag »Differences in Difference – A ›Cognitive Mapping‹ of the Landscape of Otherness«.
  • »Discourses of Violence – Violence of Discour­ses« (Inter­diszi­plinäres Forum, Magdeburg, 2.-4. Juli 2004) mit dem Beitrag »Terror or The Language of Fear«.
  • »Atelier Europa: Creative Labour in New Cultural Econo­mies« (Internationales Symposium, Kunstverein, München, 12./13. März 2004) mit dem Beitrag »Hybrid Spaces (in the Asian Underground) – The Reversed Landscape of Otherness in the Global Economy of Difference«.
  • »Reflexive Representations – Discourse, Power and Practice in Global Capitalism« (Interdisziplinäres Forum, Magdeburg, 4.–6. Juli 2003) mit dem Beitrag »The Economy of Difference«.
  • »Pluralismus und Autoritatismus in der Transition: soziale und politische Einstellungen« (Internationales Symposium, Goethe Institut, Bukarest, 19./20. Juni 2003) mit dem Beitrag »Die De-Strukturen der Gesellschaft – Pluralisierung als De-Struktu­rierungs­prozeß«.
  • »World Forum on Information Society« (Internationale virtuelle Konferenz des »International Research Foundation for Deve­lop­ment«, 17.–28. Februar 2003) mit dem Beitrag »Mediated Transformations of the Public Sphere«.
  • »PostModerne De/Konstruktionen« (5. Internationale Graduierten- und Postgraduiertenkonferenz, Erlangen, 22.–24. November 2002) mit dem Beitrag »Imagined Localities – The ›Global Village‹ Revisited: The Case of Oberammergau«.
  • »Violence, Difference, Representation« (Internationale Konfe­renz des Graduiertenkolleg »Postcolonial Studies«, Ludwig-Maximilians Universität, München, 14./15. Juni 2002) mit dem Beitrag »Absorptive Cultures« (Antwort auf Shalini Randeria).
  • »Culture & Texts – Interrelation & Subversions« (2. Inter­nationale Studententen-Konferenz, Bashkent University, Ankara, 27.–29. März 2002) mit dem Beitrag »Differences in Difference – A Cultural Mapping of the Landscape of Other­ness«.
  • »PostModerne Praktiken: MedienSpuren, DiskursKörper, Waren­Zeichen« (4. Internationale Graduierten- und Postgra­duierten­konferenz, Erlangen, 23.–25. November 2001) mit dem Beitrag »Capitalism Inc.«.
  • »The Moral Fabric in Contemporary Societies« (35th Congress of the International Institute of Sociology, Krakau 11.–16. Juli 2001) mit dem Beitrag »Social Fiction(s): Metaphoric and Topology of the Social Landscape in Reflexive Modernity«.
  • »Soziale Ungleichheit und Raum« (Wien, 6./7. April 2001) mit dem Beitrag »Die Globale Klasse: Die Verfügungsgewalt über den (globalen) Raum als neue Dimension der Klassenstruktu­rierung«.
  • »PostModerne Produktionen: Text, Macht, Wissen« (3. Inter­na­tio­nale Graduierten- und Postgraduiertenkonferenz, Erlangen 24.–26. November 2000) mit dem Beitrag »Theo­retische Ver-Dichtungen: Zur »imaginativen« Methode einer reflexiven Hermeneutik und metaphorischen Heuristik«.
  • »PostModerne Perspektiven: Kultur, Literatur, Gesell­schaft« (2. Internationale Graduierten- und Postgraduierten­konferenz, Er­langen 19.–21. November 1999) mit dem Beitrag »Die Globale Klasse: Zur Transformation der Herrschafts­verhältnisse im globalen Zeitalter«.

Konferenzteilnahmen (passiv):

  • »Beyond Work 2020 (virtuelle europäische Arbeitsforschungskonferenz, ursprünglich geplant in Bonn, 21./22.10.20202)
  • »Die Erde, die uns trägt. Bedingungen einer aufbauenden Agrarkultur« (ECS Jahrestagung, 29.9.–1.10.2017)
  • »Warum 70% aller Change-Projekte scheitern« (Fachtagung, Berlin, 17. März 2011)
  • »Institutionelle Reflexivität« (Fachtagung/Verbundtreffen, Dresden, 28. April 2010)
  • »Institutionelle Reflexivität« (Fachtagung/Verbundtreffen, Bochum, 16./17. November 2009)
  • »Innovationsfähigkeit – Theorien und Indikatoren« (Fachtagung, Berlin, 9./10. Juli 2009)
  • »Institutionelle Reflexivität« (Multiplikatorentagung, Berlin, 12./13. Februar 2009)
  • »Der soziale Kontext interkultureller Bildung« (Fachgespräch, IDA NRW, Bonn, 14./15. Oktober 2005).
  • »Doing Culture – Zum Begriff der Praxis in der gegenwärtigen soziologischen Theorie« (RWTH Aachen, 6./7. November 2003).
  • »Why Violence?« (Interdisziplinäre Konferenz, Boston (UMASS), 5. April 2003).
  • »Identity and Memory« (Internationale Konferenz, Kreuth, 28.–31. Oktober 2001).
  • »Michel Foucault: Zwischenbilanz einer Rezeption« (Inter­nationale Konferenz, Frankfurt (ISF), 27.–29. September 2001).
  • »Discontinuities of Modernity?« (International Conference on Reflexive Modernization, München 3./4. April 2001).

Konferenzorganisationen:

  • »Die Macht des Ästhetischen« (Konferenz, Friedrichshafen, 22./23. Juni 2017).
  • »Subjektkonzeptionen im Diskurs« (Expertentagung des B-Bereichs des SFB 536, München 19./20. Juli 2001).
  • »Vermehrung des sozialen Kapitals durch bürgergesell­schaftliches Engagement« (Symposium im Rahmen des Internationalen Jahrs der Freiwilligen, München 12./13. Juli 2001).

Vorträge/Vorlesungen:

  • »Artificial Ignorance – What AI Cannot, Would Not Want to, Should Not, and Must Not Know« (C-Base, Berlin 17.11.2018).
  • »Die Schönheit des Kapitalismus« (UAMO Festival, München, 18. Oktober 2014).
  • »Globalisierung lokal – Das globale Dorf Oberammergau« (MaxDrunkInstitut, München, 26. Juli 2014).
  • »Der Shareholder-Staat – Gedanken über einen kapitalistischen Weg in den Sozialismus« (MVHS, Gasteig, München, 25. Januar 2010).
  • »Scan Your Self« (MVHS, Gasteig, München, 3. September 2009).
  • »Schwarz-Weiss-Denken« (Eröffnungsvortrag zum »festival contre le racisme«, Bamberg, 3. Juni 2008).
  • »Die Zweite Generation oder der lange Weg des Ankommens« (MVHS, Gasteig, München, 27. Mai 2008).
  • »1984 ist lange vorbei – Die digitalen Spuren eines ganz normalen Tages im Leben von Georg Mustermann« (MVHS, München Giesing, 12. November 2007).
  • »Fremde im eigenen Land – Kopftuchträgerinnen und bayerisches Brauchtum« (MVHS, Gasteig, München, 6. November 2008).
  • »1984 ist lange vorbei – Die digitalen Spuren eines ganz normalen Tages im Leben von Georg Mustermann« (MVHS, Bücherei Bogenhausen, München, 22. Oktober 2007).
  • »Globalisierung lokal – Das globale Dorf Oberammergau« (MVHS, Gasteig, München, 22. Mai 2007).
  • »1984 ist lange vorbei – Die digitalen Spuren eines ganz normalen Tages im Leben von Georg Mustermann« (MVHS, Anton-Fingerle-Zentrum, München, 23. April 2007).
  • »Inszenierung und Ausbeutung kultureller Differenz am Beispiel Oberammergau« (Lothringer 13, München, 23. September 2005).
  • »Die Destrukturen der Gesellschaft – Niederschläge des sozio-ökonomischen Wandels in unterschiedlichen Kontexten« (Universität Trier, 24. September 2003 im Rahmen des Besetzungsverfahrens zur Juniorprofessur »Allgemeine Soziologie mit Schwerpunkt Ent­wicklungssoziologie«).
  • »Die neue Landschaft der Andersheit – Ergründungen des Asian Underground (in München)« (Echo-Chamber, Hamburg, 16. Mai 2003).
  • »Imagined Localities – The ›Global Village‹ Revisited: The Case of Oberammergau« (UMASS Boston, 2. April 2003 im Rahmen des Besetzungsverfahrens zu einem Assistant Professorship (tenure track) in soziologischer Theorie).
  • »Imaginierte (Nicht-)Orte – Ein Besuch im ›globalen Dorf‹ Oberammergau« (Bauhaus-Universität Weimar, 17. September 2002 im Rahmen des Besetzungsverfahrens zur Junior­professur »Soziologie der Globalisierung«).
  • »Mediated Transformations of the Public Sphere« (University of Cambridge, 4. September 2002 im Rahmen des Be­setzungs­ver­fahrens zu einem Junior-Lectureship in Medien- und Kommuni­kations­soziologie).
  • »Differenzen der Differenz – Die veränderte Konstruktion von Andersheit als Reaktion auf die post-fordistische Ökonomie im globalen Kapitalismus« (Vortrag im Rahmen der Reihe »Post­koloniale Kritik«, NGBK Berlin in Kooperation mit der Univer­sität der Künste Berlin und »interflugs«, 19. April 2002).
  • »Differences in Difference – A Cultural Mapping of the Land­scape of Otherness« (Gastvortrag am Glodsmiths College, University of London, 13. März 2002).
  • »Die Spannung zwischen Subjekt und Politik und die Dialektik von Reflexion und Deflexion« (Gastvortrag an der Uni Ham­burg im Rahmen der Ringvorlesung »Gouvernementalität, Sub­jektivität und Arbeit«, 1. November 2001).

Lehre (Leitung von Seminaren und Workshops):

  • Vorlesung »Wissenschaftstheorie« (in Vertretung) am 26.11.2019, Zeppelin Universität Friedrichshafen, WiSe 2019.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, SoSe 2019.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, WiSe 2018/2019.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, SoSe 2018.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, WiSe 2017/2018.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, SoSe 2016.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, SoSe 2015.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, WiSe 2014/2015.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, WiSe 2013/2014.
  • Seminar »Reflexivität im Unternehmen«, Hochschule Kempten, WiSe 2013/2014.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, SoSe 2013.
  • Seminar »Reflexivität im Unternehmen«, Hochschule Kempten, SoSe 2013.
  • Seminar »Globalisierung: soziale, kulturelle, politische und wirtschaftliche Aspekte«, Hochschule Kempten, WiSe 2012/2013.
  • Seminar »Reflexivität im Unternehmen«, Hochschule Kempten, SoSe 2011.
  • Seminar »Globalisierung Lokal«, Hochschule Kempten, WiSe 2007/2008.
  • Seminar »Machiavelli und Webver für Manager«, Hochschule Kempten, SoSe 2007.
  • Seminar »Globalisierung Lokal«, Hochschule Kempten, WiSe 2006/2007.
  • Seminar »Nahostkonflikt ganz nah«, Hochschule für Fernsehen und Film, München, WiSe 2003/2004.
  • Seminar »Komplexe des Wandels: Sozio-ökonomische Um­brüche und ihre möglichen Auswirkungen auf die (berufliche) Praxis«, Regionalen Expertenkonferenz »Anforderungen an eine Berufs­beratung im Wandel: Die Medienbranche als Motor und Problem­fall«, Köln, 5. November 2002.
  • Workshop »Differenzen im globalen Kapitalismus: Hybride Iden­titäten und die Frage nach dem Mehrwert von Andersheit« im Rahmen des Seminars »Asian Communities in Europa«, Evan­gelische Akademie, Bad Boll, 7.–9.6.2002.
  • 3. Workshop des »Modellversuch Bürgerarbeit« (zusammen mit Heiner Keupp und Florian Straus), Deggendorf, 31. Januar/1. Februar 2002.
  • 2. Workshop des »Modellversuch Bürgerarbeit« (zusammen mit Heiner Keupp und Florian Straus), Rosenheim, 26./27. April 2001.
  • 1. Workshop des »Modellversuch Bürgerarbeit« (zusammen mit Heiner Keupp und Florian Straus), Würzburg, 25./26. September 2000.

Publizistische Aktivitäten:


Sonstige Aktivitäten:

  • Mitbegründer von »ScienceSource«: Initiative zur Schaffung einer kostenlosen zentralen wissenschaftlichen Publikations­möglichkeit im Internet (derzeit im Aufbau).
  • Mitbegründer von »POWER: Politisches Netzwerk«: Ein Versuch der Vernetzung politischer Gruppen/Initiativen.
  • Mitbegründer von »Munich Masala«: Multikulturell orientierter Disco-Club.

^